Die offizielle Landeswährung in Russland ist der Rubel. Ein Rubel unterteilt sich in 100 Kopeken. Für einen Euro erhalten Sie aktuell knapp 75 russische Rubel. Banknoten gibt es in Russland in der Stückelung zu 5, 10, 50, 100, 500, 1.000 und 5.000 Rubel. Banknoten zu 5 und 10 Rubel sind noch gültig, werden aber nicht mehr ausgegeben. Zusätzlich befinden sich im Umlauf Münzen zu 10 und 50 Kopeken, sowie zu 1, 2, 5 und 10 Rubel.

Sie können Euro oder andere Währungen genau wie russischen Rubel unbegrenzt nach Russland einführen, müssen diese aber bei Summen, die einen Gegenwert von 10.000 US $ übersteigen bei Einreise angeben. Dies gilt auch für Travellerschecks oder andere Schecks. Für eingeführte Fremdwährungen besteht keinerlei Umtauschpflicht. Bei Ausreise müssen Sie bereits Beträge ab einem Gegenwert von 3.000 US $ angeben. Beträge über einem Gegenwert von 10.000 US $ dürfen Sie nur aus Russland ausführen, sofern Sie diese auch bei Einreise deklariert haben. (Einen russischen Lottogewinn auszuführen dürfte also schwierig werden.)

Geld umtauschen in Russland

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen Bargeld in Rubel zu tauschen, sollten Sie damit bis zu Ihrer Ankunft in Russland warten. Sie werden vor Ort deutlich bessere Kurse erzielen als beim Tausch in Deutschland. Für den Tausch in Russland solllten Sie gut erhaltene, unbeschädigte Euro Noten mitnehmen, da es sonst zu Problemen kommen kann. Für den Geldtausch sollten Sie sich auf jeden Fall nur an authorisierte Banken („Банк“) halten, da der Währungsumtausch in Russland u.a. wegen Betrugsfällen in Wechselstuben, strengen Regeln unterliegt. Es wird dringend davon abgeraten, Geld auf der Straße zu tauschen. Das Betrugsrisiko ist groß und Sie machen sich strafbar. Sie sollten beim Gang in die Bank Ihren Reisepass mitnehmen, da dieser oft gefordert wird. Die Quittungen für den Tausch sollten Sie bis zu Ihrer Ausreise aufheben, um diese gegebenenfalls dem Zoll zeigen zu können.  Sie können in Russland inzwischen aber auch recht bequem Rubel am Geldautomaten abheben:

Geld abheben in Russland

Wenn Sie in größeren Städten wie zum Beispiel Moskau oder St. Petersburg unterwegs sind, können Sie sehr bequem Bargeld mit Ihrer Kreditkarte vom Geldautomaten in Russland abheben. (Bei Reisen in ländliche Gebiete sollten Sie allerdings vorsorgen und entweder Euros zum Währungstausch vor Ort mitnehmen, oder bei Verlassen der Großstadt nochmal Rubel am Geldautomaten abheben.)

Es gibt in den größeren Städten ein gutes Geldautomaten-Netz, welches Sie mit Visa, Mastercard und Maestrokarte nutzen können. Beachten Sie bitte, dass Sie mit VPAY Karten in Russland keine Chance haben. Geldautomaten finden Sie in der Regel an größeren Hotels und natürlich in Banken, wie der Citibank, Sberbank(max 15.000 Rubel pro Abhebung)Master Bank, Bank Petrocommerce und vielen weiteren. Allein im Großraum Moskau gibt es mehr als 13.000 Geldautomaten. Am einfachsten und preiswertesten ist es sich für die Russland Reise eine kostenlose Kreditkarte bei einer Direktbank zu holen, die weltweit kostenlose Auslandsabhebungen anbietet. Gleich nachfolgend finden Sie eine tabellarische Übersicht von günstigen Anbietern. Der Vorteil liegt für Sie darin, dass Sie nicht viel Bargeld einführen müssen, und sich bei Bedarf mit Rubel über den Geldautomaten versorgen können – und das ohne Gebühren. In vielen Ländern kommt es vor, dass Geldautomatenbetreiber auch dem Kunden noch eine Extra Gebühr aufschlagen. Dies ist in Russland relativ unüblich.

Tipp: Kunden der Hypovereinsbank können mit der EC Karte an den Geldautomaten der Unicreditbank Russland gebührenfrei Geldabheben.

Kostenlos Geld abheben in Russland – diese Banken machen es möglich:

Bank / Produkt Kostenlos Geld abheben Erstattung von fremden Gebühren am Geldautomat* Preis für Kartenzahlung in Fremdwährung Gebühr / Jahrespreis Link
überall in Deutschland in €-Ländern weltweit EC Karte Kreditkarte
Santander 1Plus Card Santander 1PlusCard
keine ✅ 0% 0 € mehr Infos
DKB Cash Girokonto   1,75% ✅ 0% für Aktivkunden, sonst 1,75% 0 € mehr Infos
Eurowings Gold Kreditkarten
❌ min. 5,95 € keine ✅ 0% 0 € im ersten Jahr, danach 69 € p.a. mehr Infos
Comdirect Girokonto
❌ Cashgroup 1%  min. 0,77 € 1,75% 0 € mehr Infos

*Bitte beachten Sie die genauen Angebote der Banken. Einige Automatenbetreiber in z.B. USA oder Thailand erheben eine Fremdgebühr, die am Automaten vor Abhebung angezeigt wird.  Stand März 2017

Bargeldlos zahlen in Russland

Sie können in dem „typischen russischen Laden“ nur in bar zahlen. Sind sie allerdings in größeren Hotels, teureren Geschäften oder Moskauer Bars unterwegs, können Sie auch sehr bequem mit Mastercard, Visa und EC-Maestrokarte bargeldlos zahlen. VPAY funktioniert auch hier nicht. Sie sollten beim bargeldlosen Zahlen in Russland berücksichtigen, dass dies bei den meisten Banken gebührenpflichtig ist. Sie zahlen bei Kreditkartenzahlung in Fremdwährung meist einen Aufschlag von 1,5% – 2% des Rechnungsbetrags. Bei EC-Zahlung fällt meist nur 1% Gebühr an, dafür aber ein Mindestbetrag von ca. 0,77-1,02 €. Kunden der Deutschen Bank dürfen auch bei Kreditkartenzahlung eine Mindestgebühre berappen.

Traveller Schecks in Russland

Reiseschecks sind in Russland nicht unbedingt zu empfehlen, eignen sich aber sicherlich als gute Not-Reisekasse. Sie sollten auf US $ ausgestellte Travellerschecks mitnehmen, um im Notfall ein wenig Bargeld zu haben. Es fallen sowohl beim Kauf, als auch beim Verkauf der Schecks Gebühren an. Kostenlose Bargeldabhebungen sind da deutlich günstiger.

Stand März 2017

 

Russland
4 (80%) 6 votes

Add Comment

Required fields are marked *. Your email address will not be published.