Geld abheben auf dem Festival – was beachten?

Die Festival-Saison ist bereits in vollem Gange und deswegen möchte ich mich einem ganz besonderen Thema widmen. Geld abheben auf dem Festival Gelände. Während früher das Geld irgendwann alle war, gibt es heute auf fast jedem deutschen großen Festival, ob Fusion, Rock am Ring oder Hurricane Geldautomaten, an denen man sich Nachschub holen kann. Nun sind diese leider nicht ausschließlich als Service am Festivalbesucher zu verstehen, sondern in erster Linie auch als weitere Einnahmequelle. Zumindest für den Automatenbetreiber. Grundsätzlich gilt folgendes: Der Automatenbetreiber muss auf anfallende Gebühren vor der Abhebung hinweisen. Leider hilft euch das auch nicht viel, wenn das Geld schon alle ist. Nicht immer ist der Automatenbetreiber aber die örtliche Bank, die Geld zu den „üblichen Gebühren“ bereitstellt. Oft sind es eben spezialisierte Anbieter die sich den Service gut bezahlen lassen. In der Regel sind die Gebühren gestaffelt, d.h. bis 20 Euro fallen z.B. 1,95 € Gebühr an, ab 50 € Abhebung 5,95 € und so weiter. Nun könnte man sagen, das ist nicht viel. Richtig, solange man nicht mit der Prozentrechnung anfängt. 10% bei 20 Euro Geldabhebung ist eben doch viel. Daher

3 Tipps zum Geldabheben auf Festivals:

  1. Ausreichend Bargeld mitnehmen – im Idealfall kennt ihr euren Bargeldbedarf vorher und nehmt entsprechend Geld mit (aber bitte nicht im Zelt lassen.)
  2. Örtliche Bank suchen: Wenn das Geld nicht reicht, schaut, dass ihr zu einem festen Geldautomaten in der nächsten Ortschaft kommt. Hier fallen normale Gebühren an – das bedeutet auch, dass ihr mit bestimmten Kreditkarten von Direktbanken kostenlos Geld abheben könnt oder auch von Kooperationen eurer Bank profitiert (z.B. Cashgroup).
  3. Alles in einer Summe abheben: Wenn ihr doch gezwungen seid, an dem komischen Geldautomaten mit Gebühren Geld abzuheben – hebt genug ab. Oft sind die kleinsten Beträge im Verhältnis am teuersten – also lieber einmal alles, statt 5 mal 20 Euro abheben.

Übrigens: Wenn ihr eine Kreditkarte habt mit der ihr „kostenlos Geld abheben“ könnt, lohnt es sich bei eurer Bank im Nachhinein zu fragen ob diese Gebühr erstattet wird. Viele Banken sind mit Blick auf ihr Werbeversprechen kulant. Falls ihr noch eine Kreditkarte zum kostenlos Geld abheben sucht, findet ihr die unter der Rubrik Geld abheben.