Die offizielle Währung in den USA ist der US $ auch Buck oder Greenback genannt. 100 Cent entsprechen einem $. Es gibt in den USA Münzen zu 1 (Penny), 5 (Nickel), 10 (Dime), 25 (Quarter), 50 (Half) Cent sowie zu 1 $ (Buck). Banknoten gibt es zu 1, 2, 5, 10, 20, 50 und 100 US $. (Theoretisch gibt es noch akzeptierte Banknoten zu 500, 1.000, 5.000. 10.000 und 100.000 US $, diese werden Sie aber nicht im Umlauf erleben.)

Geld umtauschen in den USA

Der US $ als die Währung schlechthin ist in vielen deutschen Banken und Sparkassen zum Umtausch erhältlich. Genauso können Sie auch in den USA bequem Ihre Euros in US $ eintauschen. Nötig ist das aber heutzutage nicht mehr. Empfehlenswert ist es mit der Kreditkarte direkt in den USA US $ vom Geldautomaten abzuheben.

Geld abheben in den USA

Geldautomaten gibt es in den USA zur Genüge. Gehen Sie einfach mit Ihrer Kreditkarte oder Maestrokarte an einen Geldautomaten Ihrer Wahl und heben Sie Geld ab. Schon haben Sie US $ in der Tasche. Beachten Sie aber die Gebühren! Einige Direktbanken in Deutschland bieten weltweit kostenlose Bargeldabhebungen im Ausland, mit den Kreditkarten dieser Banken heben Sie kostenlos in den USA Geld ab. Jedoch kommt es in den USA häufig vor, dass die Geldautomatenbetreiber zusätzlich eine Extragebühr von 3 bis 4 US $ aufschlagen. Dagegen können Sie sich leider nicht schützen. Bis Februar bzw. Mai 2016 haben wenigstens die Comdirect und die Deutsche Kreditbank diese Gebühren nachträglich auf Anfrage erstattet. Diesen Service haben beide Banken nun aber gestrichen. Wer diese Gebühr dennoch nicht in Kauf nehmen möchte, sollte sich mit der 1plus Karte der Santander Bank beschäftigen. Bei einem mehrwöchigen USA-Aufenthalt, können Sie so gut 30 $ einsparen.

Auch Kunden mit einem Girokonto der Deutschen Bank sollten aufhorchen. Mit Ihrer EC Karte können Sie gebührenfrei Bargeld an den Geldautomaten der Bank of America Bargeld abeheben. Allerdings nur an diesen Automaten und nur mit der EC (Maestro) Karte. Ansonsten sollten Sie versuchen auf die Geldautomaten von Sun-Trust zurückzugreifen, hier liegen die Extra-Gebühren mit aktuell 2,5 $ am unteren Ende.

Geldautomaten die Visa und Mastercard in den USA akzeptieren, finden Sie mit der Geldautomatensuche von Visa und Mastercard.

Kostenlos Geld abheben in den USA – diese Banken machen es möglich:

Bank / Produkt Kostenlos Geld abheben Besonderheiten Preis für Kartenzahlung in Fremdwährung Gebühr / Jahrespreis Link
überall in Deutschland in €-Ländern weltweit EC Karte Kreditkarte
Santander 1Plus Card Santander 1PlusCard
✅ Erstattung von Fremdgebühren am Geldautomaten

❌ manueller Kontoausgleich erforderlich

keine ✅ 0% 0 € mehr Infos
DKB Cash Girokonto ✅ faires Angebot inkl. kostenlosem Girokonto 1,75% ✅ 0% für Aktivkunden, sonst 1,75% 0 € mehr Infos
Eurowings Goldkarten

❌ min. 5,95 € ✅ 2 Kreditkarten + umfangreiche Reiseversicherungen keine ✅ 0% 0 € im ersten Jahr, danach 69 € p.a. mehr Infos
Comdirect Girokonto
❌ Cashgroup ✅ inkl. kostenlosem Girokonto 1% min. 0,77 € 1,75% 0 € mehr Infos

*Bitte beachten Sie die genauen Angebote der Banken. Einige Automatenbetreiber in z.B. USA oder Thailand erheben eine Fremdgebühr, die am Automaten vor Abhebung angezeigt wird. Stand März 2017

Bargeldlos zahlen in den USA

Im Mutterland der Kreditkarten sind Mastercard und Visa natürlich sehr gut akzeptiert. Sie können in sehr vielen Geschäften bargeldlos bezahlen, sollten aber die Gebühren berücksichtigen. Viele Banken verlangen Gebühren in Höhe von 1,5 – 2 % des Umsatzes bei Zahlung in Fremdwährung. Negativ sticht hier die Deutsche Bank mit Ihren Kreditkartenangeboten hervor. Dort werden sogar Mindestgebühren bei Zahlungen von kleineren Beträgen fällig. US $ vom Geldautomaten abheben und anschließende Barzahlung kann bei kostenfreier Auslandsabhebung zu einer Gebührenersparnis führen. Empfehlenswert ist es mindestens 2 Kreditkarten mitzunehmen, falls eine mal gesperrt wird oder das Limit ausgeschöpft ist 😉 Mit einer Maestrokarte können Sie in den USA übrigens auch bezahlen, mit einer Vpay Karte aber nicht.

Traveller Schecks in den USA

Reiseschecks waren vor einigen Jahren noch erste Wahl, inzwischen werden sie mehr und mehr durch Kreditkartenzahlung und Bargeld verdrängt. Wenn Sie dennoch als Sicherheitspolster Traveller Schecks mitnehmen möchten, sollten diese natürlich auf US $ ausgestellt sein.

Stand September 2017

Planen Sie auch einen Ausflug nach Mexiko oder Kanada?

Geld und Kreditkarte in Mexiko

Geld und Kreditkarte in Kanada

USA
5 (100%) 8 votes

Add Comment

Required fields are marked *. Your email address will not be published.